Bibliothek,  Diana Verlag,  Literaturkritiken

Literaturkritik – Frankreich, wir kommen! von Brigitte Guggisberg

Zarte Madeleines und knusprige Galettes – wenn Köchin Betty ihren Traum leben will, muss sie weg. Raus aus dem badischen Dorfgasthaus, rein ins Abenteuer. Gemeinsam mit der gescheiterten Studentin Iva zieht sie in einem klapprigen Food Truck los Richtung Süden. Die Route: quer durch Frankreich bis nach Monaco. Das Ziel: den großen Street Food Wettbewerb zu gewinnen. Betty kreiert eine Köstlichkeit nach der anderen und findet nicht nur ihre eigene Stärke, sondern begegnet ganz unerwartet auch der Liebe.

Ein kulinarischer Roadtrip – hinreißend unterhaltsam und mit leckeren Lieblingsrezepten.

Autorin des Buches & Informationen zu Frankreich, wir kommen!

Brigitte Guggisberg ist in der Schweiz und in den USA aufgewachsen und hat Volkswirtschaft und Medienwissenschaften in Basel mit einem längeren Aufenthalt in Aix-en-Provence studiert. Sie war als Beraterin für das Schweizer Parlament, Journalistin, Tanzkritikerin und im Topmanagement der Finanzindustrie tätig. Inzwischen ist sie an die Universität Basel zurückgekehrt und schreibt Romane, die vor Lebensfreude sprühen.

Quelle: Random House


Diana Verlag

BroschiertesBuch
368 Seiten

ISBN: 978-3-453-35987-1

Erschienen am 11. März 2019

Danke an das Bloggerportal  und den Diana Verlag für die Bereitstellung dieses Buches für eine Literaturkritik auf beizeitenbuecher.de.


Cover- und Titelkritik
In das Cover habe ich mich vom ersten Moment an verliebt. Das Sonnenblumenfeld, der Lavendel und der pastelfarbene Food Truck, welchen eine bunte Wimpelkette ziert. Dieses Bild weckt die Lust auf Frankreich und die Fahrt durch die Pariser Ortschaften.

Plotkritik
Ich fand den Plot wirklich sehr, sehr gut gelungen und das von Anfang bis Ende. Anfangs bekam man schon den Humor von Betty zu spüren und einige Male hat sie mich wirklich zum Schmunzeln gebracht. Auch als die Tour Richtung Frankreich losging, hatte ich das Gefühl mittendrin im Geschehen zu sein. Ich konnte mir wunderbar vorstellen, wie beide im Auto sitzen und der Food Truck in Richtung Frankreich saust. Dazu Bettys Gesicht und die Art von Iva ergeben einfach das perfekte Zusammenspiel. Was allerdings dann doch etwas schnell ging, war das sie ziemlich schnell in Frankreich waren. Das hat mich etwas verwirrt, hat aber die Lesefreude nicht getrübt, ganz im Gegenteil. Die Geschichte wurde fabelhaft aufgebaut und für humorvolle Lesestunden war gesorgt.

Protagonistenkritik
Die Protagonisten wurden wirklich sehr gut ausgearbeitet und waren locker-flockig. So wie du und ich einfach. Das war das, was mir anfangs auch schon auffiel. Betty ist einfach Betty und redet wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Ebenso auch Iva und all die anderen Protagonisten. Es passte einfach alles.

Schreibstilkritik
Humorvoll, humorvoll und nochmal humorvoll. Der Schreibstil trägt ganz viel Humor in sich und war leicht zu lesen. Das Buch habe ich regelrecht verschlungen.

Das ehrliche Fazit
Wer eine leichte Frühlingslektüre mit Rezepten sucht, ist hier bestens aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.