Bibliothek,  Bloggerportal,  Heyne Encore,  Rezensionsexemplare,  Vorablesen,  Werbung

Literaturkritik | Willow – Eine Außerirdische in England von Stefan Rensch


O mein Gott. Ich bin eine Frau.

Neues Land, neuer Körper. Komisch, die Tiere auf diesem Planeten und ihre Geschlechter. Nun also England. Was für eine Nation! Was für eine Königin! Liebe! Dies sind meine Abenteuer als Prinzessin, Hooligan, Fish & Chips-Verkäuferin, Superfeministin und Sexgöttin! Nichts für zarte Gemüter, nur für Helden und Heldinnen!


 

Heyne Encore

Paperback
208 Seiten

ISBN: 978-3-453-27191-3

Erschienen am 28. Oktober 2019

 


Cover & Titel

Das Cover ist auffällig und irgendwie anders. Im positiven Sinne. In einem feschen, grellen Pink prangt der Titel Willow darauf. Definitiv anders, aber ein Hingucker!

 


Geschichte & Plot

Kann ich sagen, dass die Geschichte keine richtige Geschichte ist, sondern eine Art Tagebucheinträge der ganz besonderen, speziellen und anderen Art? Ich denke das kann ich. Anfangs wurde ich mit den Einträgen überhaupt nicht warm und hatte vor das Buch beiseite zu legen, doch ich las weiter und wurde überrascht. Es ist witzig, urkomisch, urig – irgendwie alles. Anders.

 


 

 


Schreibstil

Den Schreibstil war gut, sodass ich es schnell ausgelesen hatte.

 


Das ehrliche Fazit

Ein etwas anderes Buch. Nicht mehr, nicht weniger.

 


Bewertung

4 von 5 Sternen

 

Vielen Dank an Heyne Encore und das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.