Bibliothek,  Fischer Kinder- Und Jugendtaschenbuch Verlag,  Literaturkritiken,  Rezensionsexemplare,  Werbung

Literaturkritik | Und wer rettet mich?

Dieses Buch wurde mir kostenfrei von der Autorin Stefanie Neeb für eine Literaturkritik zur Verfügung gestellt. Unbezahlt und unbeauftragt.🌷

 

Krass und romantisch wie das echte Leben!

Eine Party. Eine brennende Scheune. Und ein fürchterlicher Schrei.
Als Kim aufwacht, hofft sie, dass es nur ein böser Traum war. Aber es ist Wirklichkeit: Nach einem Brand in der Abi-Party-Location liegt ihr Freund Jasper im Krankenhaus und behauptet, sich an nichts erinnern zu können. Und in Kims Wohnzimmer sitzt die Polizei und stellt Fragen – denn es gibt Hinweise darauf, dass Jasper das Feuer selbst gelegt hat. Kim glaubt nicht eine Sekunde daran. Aber wie soll sie Jasper helfen? Sie war ja an dem Abend nicht bei ihm. Sie war mit Ben zusammen, in den sie mal unsterblich verliebt war. Früher. Oder immer noch?

Eine toughe Heldin, gleich zwei Typen zum Verlieben und die alles entscheidende Frage: Was ist an jenem Abend wirklich passiert? Eine packende Mischung aus Spannung und Lovestory!


Fischer Kinder- Und Jugendtaschenbuch
Taschenbuch
Thriller
265 Seiten
Altersempfehlung ab 12 Jahren
ISBN: 978-37335-0336-9
Ersterscheinung: 01.05.2018

Kritik zur Geschichte des Buches: Die Geschichte finde ich gerade für Jugendliche ab 14 Jahren wirklich gut geschrieben, da ich finde das alleine die Beschreibung des Buches Jugendliche anspricht. Einige in meinem Alter oder als Jugendliche heutzutage kennen es mit Sicherheit selbst. Es werden Partys gefeiert, dass erste Verliebtsein stellt sich ein, alles ist aufregend, ein Umbruch. Es gibt Streit mit Freundinnen, Wege trennen sich und manchmal passiert auch etwas, wofür man selbst nichts kann. Ich finde es gut, dass die Autorin all das in diese Geschichte des Buches gepackt hat, denn ich konnte mich in verschiedenen Situationen wiedererkennen, auch wenn ich aus dem Alter raus bin aber an meine Jugend kann ich mich noch gut erinnern. Ich bin der Meinung, dass sich einige Mädchen aber auch Jungen angesprochen fühlen könnten und wer weiß, vielleicht erkennen sie sich selbst auch etwas wieder.

Kritik zu den Protagonisten: Die Protagonisten sind alle sehr gut ausgearbeitet worden und haben Tiefgang, Emotionen und das trotz eines Thrillers. Beginnen wir mit Kim. Zuerst fand ich sie wirklich absolut zickig, alleine in ihren Antworten gegenüber der Polizistin. Zuerst konnte ich mich nicht mit ihr anfreunden aber ich habe es  dann aus einer anderen Perspektive betrachtet und das ist manches Mal sehr wichtig. Sie hat in ihrem jungen Leben viel erleben müssen und vor allem auch mit einem ihres Elternteils, da möchte ich aber nicht zuviel vorwegnehmen. All das prägt einen, all unsere Erfahrungen und deswegen konnte ich ihre Art die sie an den Tag legte, verstehen. Ich konnte mich in sie hineinfühlen und nachempfinden wie sie empfinden muss. Zudem war sie eine Protagonistin mit Emotionen, die ganz wunderbar dargestellt wurden und auch die anderen Protagonisten um sie herum, waren wirklich gut ausgearbeitet. Ich konnte mir die anderen Charaktere bildlich vorstellen und sie waren so greifbar. Das hat mir sehr gefallen.

Kritik zur Umsetzung des Buches und dem Schreibstil: Die Umsetzung des Buches fand ich wirklich toll. In der Geschichte gab es einen wunderbaren Spannungsbogen, den die Autorin mit Leichtigkeit hielt. Zudem gab es immer wieder Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich wurde von diesem Buch wirklich mitgerissen, gepackt und das macht ein Buch einfach für mich aus. Die Umsetzung ist also mehr als klasse!

Der Schreibstil war sehr gut. Das Buch ließ sich flüssig lesen und ich fand es im Großen und Ganzen hinsichtlich des Schreibstils sehr gut. Vor allem Kims Reaktionen die oftmals rotzig waren, gaben dem Schreibstil und der Geschichte ihren einzigartigen Touch.

Kritik zum Cover des Buches: Auf dem Cover sieht man Kim. Nachdenklich. In sich gekehrt. Sehnsüchtig. Es passt zu dem, was ich in der Geschichte lesen durfte. Es stellt sie wunderbar dar und das Cover ist einfach nur 1:1 ganz wunderbar und passend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.